• Sebastian Boll

Kübler: Vom Metzger zum Online Supermarkt

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Einer unserer Kunden ist ein Metzger aus Stuttgart. Ihr Geschäftsmodell ist der lokale Großhandel mit Fleisch und veganen Produkten. Ihre Shopsoftware basierte auf der eCommerce-Plattform von Wix. Für die Größe des Unternehmens war dies eine sehr einfache E-Commerce-Lösung. Sie wandten sich an uns, weil sie ihre Online-Verkäufe steigern, ein breiteres Publikum ansprechen und ihre Produktpalette drastisch erweitern wollten.


Die Idee, einen echten Online-Supermarkt mit mehr als 6.000 Produkten aufzubauen, war geboren, und ich wurde eingestellt, um dies zu verwirklichen.



Wo wir angefangen haben:

  • 300 fleischbasierte Produkte auf Wix eCommerce

  • Kein ERP-System und keine automatische Rechnungsstellung eingerichtet

  • Keine API-Schnittstelle zu Google Products, Facebook Shop usw.

  • Geringes Umsatzvolumen mit nur 0,4% Konversionsrate

Wo wir jetzt stehen:

  • 6000+ Produkte von Non-Food bis Lebensmittel

  • Shopify Plus

  • ERP-System-Anbindung

  • API-Schnittstelle zu Google Products, Facebook usw.

  • 3,6% Konversionsrate und 17% wiederkehrende Kunden

  • 250% Steigerung des Verkaufsvolumens


Die Erfolgsgeschichte


Wir haben mit der Migration von Wix eCommerce zu Shopify über Litextension begonnen. Alle Produkte wurden mit ihren jeweiligen Daten über Meta-Felder eingerichtet. Wir verbesserten dann die Struktur der Metafelder (Shopify 2.0 Update), um Nährwertangaben und Zutaten mit Allergenen anzuzeigen, wie es die deutschen Lebensmittelstandards vorschreiben. Diese Daten werden im unteren Produktreiter angezeigt, so dass der Kunde bei Bedarf alle Daten zur Hand hat.


Außerdem haben wir das neue Focal-Theme von maestrooo eingerichtet und es mit vielen Code-Anpassungen verbessert, um bessere und detailliertere Daten über das Produkt und den Verkäufer anzuzeigen und so die Konversionsrate zu verbessern. Diese Verbesserungen haben die Rate von zuvor 0,4 % auf 3,6 % erhöht.



Die Implementierung von Trustbannern wie eTrusted Shops und Trustpilot hat die Vertrauenswürdigkeit des Shops weiter erhöht. Diese Code-Anpassungen über Javascript haben neuen Kunden geholfen, das richtige Produkt anhand von Produktbewertungen zu finden.




Ein großes Hindernis, mit dem dieser Kunde bei Shopify konfrontiert war, bestand darin, dass es keine Logik für den gemeinsamen Versand von gekühlten und ungekühlten Produkten unterstützt. Ich ließ meine Entwickler dieses Problem lösen, indem sie ein Upgrade auf Shopify Plus durchführten und uns so die Möglichkeit gaben, die Datei checkout.liquid zu bearbeiten.


Wir haben sowohl einen Ruby-Code als auch ein Javascript in die Checkout-Datei geschrieben, die vom Backend abfragen, ob das Produkt mit dem Tag "cold" versehen wurde. In diesem Fall wird der gesamte Warenkorb gekühlt versendet, so dass der Kunde nicht zweimal für den Versand zahlen muss, wie es ohne unsere Implementierung der Fall gewesen wäre. Diese Anpassung ermöglichte dem Kunden einen effektiven deutschlandweiten Versand mit einer sinnvollen Versandlogistik.



In der obigen Abbildung kann man sehen, dass ein Produkt, auch wenn es "nicht gekühlt" ist, zusammen mit dem anderen Produkt gekühlt versandt wird. Dies ist wichtig, um Kosten und Logistikkosten für den Kunden zu sparen und einen Wettbewerbsvorteil zu behalten.


Weitere Anpassungen an der Kasse haben die Datei checkout.liquid verbessert, wie man hier sehen kann. 3 USPs, um den Kunden daran zu erinnern, dass er es mit einem Unternehmen mit Tradition zu tun hat, das seit 1890 im Geschäft ist.



Diese Anpassungen haben die Conversion Rate von 0,4 % zu Beginn auf 3,6 % im März 2022 erhöht.




Im Moment konzentrieren wir uns darauf, mehr als 6.000 neue Produkte in den Webshop aufzunehmen, um ihn weiter zu einem Online-Supermarkt auszubauen. Neben Lebensmitteln finden die Kunden jetzt auch Produkte wie Zahnpasta, Bleichmittel und Alufolie, um nur einige zu nennen.


Die drastische Erhöhung der Anzahl der Produkte in kurzer Zeit birgt viele Risiken durch menschliche Fehler. Ich habe daher eine Lösung für den Kunden gefunden, die die App Matrixify verwendet. Ein intelligenter csv-Upload über die App ermöglicht eine schnellere und genauere Bearbeitung dieser großen Datenmenge. Jedes Produkt hat mehr als 30 Datenpunkte.


Darüber hinaus werden alle Produkte über Datenfeeds an Google Merchant Center und Facebook Shop gepusht. Das Tracking über Google Analytics ist implementiert, so dass Retargeting-Kampagnen mit einer hohen Erfolgsquote funktionieren.


SEO


Wir haben dazu beigetragen, das SEO-Ranking des Kunden mit großem Erfolg zu verbessern. Seit ich die Domain professionell umgezogen habe (mit 301-Weiterleitungen und Google Search Console Domain Change), hat sich die Sichtbarkeit bei Google drastisch erhöht.




Heute rangiert das Geschäft in den Top 10 von Google mit über 35+ Keywords, von denen ich viele innerhalb von 6-10 Monaten in die Top 10 bringen konnte.




Das bedeutet, dass der Online-Supermarkt organisch und kostenlos neue Kunden hinzugewinnt. Derzeit liegen wir bei etwa 45.000 Besuchern allein über die Suche im vergangenen Jahr.





Zusammenfassung


Der Kunde hat sich innerhalb von 1,5 Jahren von einer kleinen E-Commerce-Lösung auf Wix zu einem großen Online-Supermarkt entwickelt. Zu diesem Zeitpunkt ist der Shopify Plus Shop auf dem neuesten Stand der Technik, funktioniert gut auf dem Handy, ist schnell und rangiert sehr gut auf dem deutschen Google. Wir haben eine ordentliche ERP-Lösung implementiert, die automatische Rechnungsstellung, Management-Statistiken und einen einfachen Datenexport für die Steueranwälte im DATEV-Format beinhaltet.


Ich bin sehr stolz darauf, der Projektleiter eines so schnell wachsenden Projekts zu sein. Es war sowohl eine Herausforderung als auch aufregend. Ich freue mich darauf, das Geschäft meines Kunden weiter auszubauen und dem Team als E-Commerce Manager und Projektmanager von großem Nutzen zu sein.



Bitte besuchen Sie den Webshop.

0 Kommentare